Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Beantragung bei einem Honorarkonsul

03.05.2018 - Artikel
Deutsche Reisepaesse
Deutsche Reisepaesse© picture alliance

Die Beantragung von biometrischen Reisepässen (sowie von vorläufigen und Kindereisepässen ist bei den deutschen Honorarkonsulinnen und Honorarkonsuln in Monaco, Montpellier, Nizza, Nouméa, Papeete (Tahiti), Rennes, Saint-Denis (La Réunion) und Toulouse möglich.

Bei den übrigen deutschen Honorarkonsulinnen und Honorarkonsuln können in Ausnahmefällen Anträge für Kinderreisepässe und bei besonderer Eilbedürftigkeit vorläufige Reisepässe (Gültigkeit 1 Jahr) entgegengenommen werden.

Für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte direkt an die Honorarkonsulin oder den Honorarkonsul, die/der für Sie örtlich zuständig ist. Informationen zu den vorzulegenden Unterlagen sowie die Antragsformulare finden Sie auf der Übersichtsseite.

Zusätzlich zu den Passgebühren fallen folgende Gebühren an:

Annahme und Weiterleitung des Pass- oder Personalausweisantrags durch Honorarkonsularbeamte, denen die Botschaft übergeordnet ist

78,00 €

Annahme und Weiterleitung des Pass- oder Personalausweisantrags durch Honorarkonsularbeamte, denen das Generalkonsulat übergeordnet ist

84,00 €

Auslage für die Übersendung der Daten an die

übergeordnete berufskonsularische Vertretung

zw. 8,00 € und 10,50 €

Portokosten für Zusendung des fertigen Passes

8,00 € (10,50 € Übersee)

nach oben