Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Eidesstattliche Versicherung über den Personenstand

Im Rahmen eines Antrags auf Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses verlangen deutsche Standesämter in der Regel von deutschen Staatsangehörigen ohne Wohnsitz in Deutschland eine eidesstattliche Versicherung über den Personenstand (auch Familienstand, z.B. ledig, verheiratet, geschieden, verwitwet). In Einzelfällen fordert das deutsche Standesamt auch eine solche eidesstattliche Versicherung Ihres ausländischen Verlobten. Sollte dies bei Ihnen zutreffen, so informieren Sie bitte die Auslandsvertretung bei der ersten Kontaktaufnahme hierüber.

Diese Versicherung an Eides Statt kann in Deutschland vor dem für Sie zuständigen Standesamt oder auch vor einem Notar, in Frankreich vor der deutschen Botschaft in Paris oder dem deutschen Generalkonsulat in Marseille abgegeben werden.

Sollten Sie eine eidesstattliche Versicherung benötigen, so übersenden Sie uns bitte vor Buchung eines Termins folgende Unterlagen per E-Mail (als PDF) an die deutsche Botschaft Paris familie3@pari.diplo.de oder das deutsche Generalkonsulat Marseille info@marseille.diplo.de:

  1. Ihr derzeit gültiges deutsches Ausweisdokument; Sollten Sie mehrere Staatsangehörigkeiten besitzen, so übersenden Sie hierfür bitte entsprechende Nachweise (bspw. Ausweisdokument dieses Staates).
  2. Die aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem deutschen Geburtenregister (nicht älter als sechs Monate); Sollten Sie nicht in Deutschland geboren sein, so legen Sie bitte Ihre ausländische Geburtsurkunde in der Form vor, wie sie das zuständige deutsche Standesamt fordert.
  3. Ihren aktuellen Wohnsitznachweis für Frankreich (z.B. EDF/GdF-Rechnung, Mietquittung  o.ä., nicht älter als 3 Monate)
  4. Schreiben / E-Mail des deutschen Standesamts über die Notwendigkeit der eidesstattlichen Versicherung
  5. Falls zutreffend: geeignete Nachweise zu: Vorehen, PACS, eingetragenen Lebenspartnerschaften, Scheidungen oder Tod eines früheren Ehepartners.

Diese Liste ist nicht abschließend. In manchen Fällen können weitere Unterlagen erforderlich sein. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie der deutschen Sprache nicht hinreichend mächtig sind.
Bitte beachten Sie, dass eine eidesstattliche Versicherung über den Personenstand ausschließlich auf Verlangen des zuständigen deutschen Standesamts von den deutschen Auslandsvertretungen aufgenommen wird.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass sich eine Person, die wissentlich oder fahrlässig eine falsche Versicherung an Eides Statt abgibt, gem. §§ 156, 161 StGB strafbar macht.

nach oben