Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Konferenz zum Thema „Die Entwicklung des jüdischen Lebens in Deutschland und Frankreich“ am 19.10.2021in Toulouse

Andrei Covacs

Andrei Covacs, © 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.

14.10.2021 - Artikel

Am 19.10.2021 fand eine Konferenz mit Andrei KOVACS, leitender Geschäftsführer des Vereins: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V., mit anschließendem runden Tisch und einem Austausch mit Schülern der Deutschen Schule und dem Publikum in Toulouse statt.

Vortrag mit anschließender Diskussion „Die Entwicklung des jüdischen Lebens in Deutschland und Frankreich“.

Impulsvortrag von Andrei KOVACS, leitender Geschäftsführer des Vereins „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.“, mit anschließendem runden Tisch und einem Austausch mit dem Publikum.

Im Jahr 2021 werden Jüdinnen und Juden nachweislich seit 1700 Jahren auf dem Territorium des heutigen Deutschlands leben. Der Verein „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V. “ wurde am 18. April 2018 im Gemeindehaus der Synagoge Köln aus diesem Anlass gegründet (# 2 0 2 1 J L I D).

Andrei KOVACS, der Vortragsgast dieses Abends, ist leitender Geschäftsführer. Er wurde 1974 in Rumänien geboren und lebt in Köln. In seinem Vortrag wird Andrei KOVACS über jüdisches Leben in Deutschland sprechen und das Thema angesichts aktueller antisemitischer Vorfälle in Deutschland und Frankreich beleuchten. Die Diskussion soll am runden Tisch im deutsch-französischen und interreligiösen Kontext vertieft werden. An der Runde werden lokale Vertreter*innen verschiedener Religionen teilnehmen - der jüdischen, protestantischen, katholischen und muslimischen Religion - sowie Vertreter*innen der Zivilgesellschaft.

Die Gäste werden das jüdische Leben in Deutschland, das in Frankreich und insbesondere in Toulouse, eher unbekannt ist, mit dem jüdischen Leben in Frankreich vergleichen. Nach dem runden Tisch gibt es einen Austausch mit dem Publikum.

Grußworte: Franck TOUBOUL, Präsident des CRIF Toulouse Midi-Pyrénées und Stefanie ZEIDLER, Deutsche Generalkonsulin in Bordeaux.

Datum: 19.10.2021

Uhrzeit: 19.30-21.30

Ort: CRIF Toulouse Midi-Pyrénées (Conseil représentatif des institutions juives de France) - 2 place Riquet, 31000 Toulouse (salle Jérusalem)

Einladung zur Konferenz herunterladen

Organisiert vom CRIF Toulouse Midi-Pyrénées (Conseil représentatif des institutions juives de France) und dem Deutschen Generalkonsulat in Bordeaux, in Kooperation mit dem ifa - Institut für Auslandsbeziehungen Stuttgart, #JLID - 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland, dem Goethe-Institut Toulouse, der Deutschen Schule Toulouse.

Die Veranstaltung reiht sich ein in die „Deutsch-französischen Okzitanienwochen“ (Quinzaine franco-allemande en Occitanie), die vom 03.-22.10. laufen


nach oben