Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsch-französische Gedenkveranstaltung am 09. November 2021 in Bruges

Kranzniederlegung am 09.11.2021 in Bruges

Kranzniederlegung am 09.11.2021 in Bruges, © GK Bordeaux

16.11.2021 - Artikel
Deutsch-französische Gedenkveranstaltung am 09. November 2021 in Bruges 
Deutsch-französische Gedenkveranstaltung am 09. November 2021 in Bruges © GK Bordeaux

Am Nachmittag des 09. Novembers 2021 nahm Generalkonsulin Stefanie Zeidler, wie jedes Jahr, an der deutsch-französischen Gedenkveranstaltung zu Ehren der im Ersten Weltkrieg gefallenen französischen und deutschen Soldaten auf dem Nordfriedhof von Bordeaux, in Bruges teil.

Nach Eintreffen der offiziellen Repräsentanten folgten alle Anwesenden den Fahnenträgern zu den Militärgräbern des Friedhofs.

Erstmals in diesem Jahr nahmen auch Schüler des „Lycée Pape Clément“ in Pessac an der Veranstaltung teil. Diese sagten ein französisches Gedicht, welches von der Absurdität und den Schrecken des Krieges handelte, in französischer und deutscher Sprache auf.

Der Vortrag ließ die schrecklichen Geschehnisse des Krieges wiederaufleben und warf sogleich einen kritischen Blick auf die Gegenwart. Das Gedicht war der gleichzeitige Appell an die Verantwortung aller Europäer, sich derartige Ereignisse nicht wiederholen zu lassen.

Nach den Nationalhymnen Frankreichs und Deutschlands und der darauffolgenden Rede des Präsidenten des „UNC de la Gironde“, legten zwei Schüler Kränze zu Ehren der Gefallenen nieder.

Gedenkveranstaltung am 09.11.2021 in Bruges
Gedenkveranstaltung am 09.11.2021 in Bruges© GK Bordeaux


Stefanie Zeidler unterstrich in ihrer Rede die Wichtigkeit der Erinnerung an die Sinnlosigkeit des Krieges und lobte die positive Entwicklung der deutsch-französischen Freundschaft. Sie dankte allen Anwesenden und besonders den Schülern für Ihre Teilnahme an der Veranstaltung.

nach oben