Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

14. September 2020   Vergabe des Bundesverdienstkreuzes an Herrn Philippe Richert

25.09.2020 - Artikel

Im Namen des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier überreichte Generalkonsul  Mafael am 14. September 2020 Herrn Philippe Richert das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse.

Richert war u. a. jüngster Senator Frankreichs im Jahre 1992, ehemaliger Regionalratspräsident des Bas-Rhin, des Elsass und nun der Région Grand Est und Minister für Gebietskörperschaften der Regierung Fillon. Im Rahmen seiner politischen Karriere, setzte er sich maßgeblich für die deutsch-französische Zusammenarbeit und insbesondere für die Kooperation zwischen den grenznahen Regionen ein.  Er förderte früh das Erlernen der deutschen Sprache und Kultur im Elsass und leistete wichtige Beiträge zur Schaffung eines deutsch-französischen Raums des Dialogs. Sein Engagement galt in gleicher Weise der Region am Oberrhein und der  trinationale Metropolregion Oberrhein wie der Grande Region.  Im Beisein seiner Familie und hochrangiger Gäste aus dem Saarland und der Region, in Anwesenheit des saarländischen Landtagspräsidenten Stephan Toscani, des Regionalratspräsidenten der Région Grand Est, Herr Jean Rottner, des ehemaligen Präfekten, Herr Cyrill Schott,  sowie der französischen Ständigen Vertreterin beim Europarat, Frau Marie Fontanel, wurde Richerts unermüdliches Engagement für grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich geehrt.




Vergabe des Bundesverdienstkreuzes an Herrn Philippe Richert
Vergabe des Bundesverdienstkreuzes an Herrn Philippe Richert© GK
saarländischer Landtagspräsident Stephan Toscani im Gespräch mit Regionalratspräsidenten der Region Grand Est Jean Rottner
saarländischer Landtagspräsident Stephan Toscani im Gespräch mit Regionalratspräsidenten der Region Grand Est Jean Rottner© GK
















nach oben