Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Rektorat Straßburg lädt zur Verleihung des AFDMA-Preis für besonderes Engagement im Fach Deutsch

Artikel

Die Auszeichnung der Association francaise des décorés du mérite allemand (AFDMA) ging dieses Jahr an zwei Schülerinnen aus der Region Grand Est 

Verleihung des AFDMA-Preis
Verleihung des AFDMA-Preis© gk










Auf Einladung der Rektorin der Académie in Straßburg, Elisabeth Laporte, wurden am 8. Oktober 2020 zwei Abiturientinnen für ihre herausragenden Leistungen im Fach Deutsch und ihr ausgeprägtes Interesse an der deutschen Kultur und Sprache ausgezeichnet.

Letzteres geschah in Anwesenheit des Honorarpräfekten der Région Grand Est und Vorsitzenden des Vereins AFDMA, Cyrille Schott, der deutschen Konsulin in Straßburg, Marianne Therre-Mano, sowie von VertreterInnen beider Gymnasien.

Alle RednerInnen betonten die Bedeutung der Sprache im deutsch-französischen Verhältnis, im vereinten Europa und in der Welt. Beide Schülerinnen möchten nun in Deutschland studieren oder eine Ausbildung machen, um im Laufe ihres beruflichen Werdegangs auch zur Stärkung der deutsch-französischen Beziehungen beizutragen.

Preisträgerinnen waren Eva Fender und Hanuma Mahoyan. Eva Fender hat ihr Bacpro-Abitur mit dem Prädikat „Sehr gut“ am Lycée des Métiers de l’hôtellerie et du Tourisme Alexandre Dumas in Illkirch-Graffenstaden absolviert und plant derzeit ein Auslandssemester in Deutschland. Hanuma Mahoyan ist Abi-Bac Absolventin des Gymnasiums Jean-Henri-Lambert in Mulhouse. Aus Armenien stammend, konnte sie nicht zuletzt durch ihr beispielloses Engagement exzellente Fremdsprachenkenntnisse erlangen, sowohl in Französisch als auch in Deutsch.

nach oben